GESCHICHTE  |  Ferienhaus La Jarita

Es ist ein Steinhaus mit etwa 60 cm dicken Mauern und weist typische Merkmale des Landlebens im 19. Jahrhundert auf.
Z.B. gibt es einen Ofen, in dem das Brot (aus Roggen und Weizen) und herrenische Süssigkeiten gebacken wurden. (Feuer)

n der Nähe des Hauses schlängelt sich ein „barranco“ (Wasserlauf bei Regen) den Berg hinab, von dessen Wasserpfützen die Tiere früher getrunken haben. Es gibt auch einen „Waschstein“ und eine Zisterne, in der das Regenwasser im Winter für das trockene Sommerhalbjahr gespeichert wurde. (Wasser)

Oberhalb des Hauses befindet sich ein alter runder Dreschplatz auf dem der Esel Cerealien und Linsen drosch, indem er immer im Kreis lief. Danach wurden sie in einem grossen Sieb in den Wind gehalten und geschüttelt, damit die Spreu wegflog. (Luft)

Um das Haus herum gibt es mehrere kleine Gärten, in denen Gemüse, Hülsenfrüchte und Kräuter angepflanzt wurden. (Erde)

Wie können wir die vier Elemente des Lebens in den Alltag des Hauses früh vertreten zu sehen.

© 2018. Casa Rural La Jarita  |  Design und Hosting by HGM NETWORK  |  Cookierichtlinien  |  Datenschutzrichtlinie